Die Ehemaligen der UK-Reika

Kontakte zu anderen Dienststellen und Vereinen ist in einer großen Stadt ein Muss!

Wer sich in den Berichten Musikalisch, Karnevall oder Schießsport schon vertieft hat, hat sicher festgestellt, dass ein freundliches und kameradschaftliches Miteinander für die Unteroffizier-Kameradschaft der Reitzenstein-Kaserne von elementarer Bedeutung war. Besonders wenn sich Soldaten in der Öffentlichkeit bewegen, kann es nur zum Ziel haben, den Bürger in Uniform im besten Sinne zu vertreten.

Die Bundeswehr in einem Standort wie Düsseldorf es einmal war, kann von der Bevölkerung nur dann akzeptiert (gemocht) werden, wenn ihr äußeres Erscheinungsbild nicht nur in der Kaserne anzutreffen ist, sondern von der Gemeinschaft der Stadtbevölkerung angenommen ist. So war und ist es wichtig freundschaftliche Kontakte zu allen Institutionen, Behörden, Vereinen, und in Düsseldorf zu den Vereinen die das Brauchtum pflegen zu halten, sich dort mit einzubringen und damit Teil der Stadt zu sein.

Immer dann, wenn es der soldatische Dienst es zulässt, es zugelassen hat, sind die Unteroffiziere der Reitzensten-Kaserne diesem Wahlspruch gefolgt. - hr -

 

Drucken