Die Ehemaligen der UK-Reika

Schießsport im fairen Wettbewerb

Klar, bei Soldaten gehört Inübunghalten an der Waffe zum Beruf, ebenso bei der Polizei und der Bundespolizei.

Dabei gibt es eine ganze Reihe von Mitbürgern, die an den verschiedensten Waffen aus Tradition sich ausbilden lassen und Wettkämpfe austragen.

Das sind zum Einen die Sportschutzen, die sich an Pfeil und Bogen genau so messen, wie mit Armbrust, Kleinkalibergewehr, Luftgewehr und Pistole.

Schützenvereine folgen einer sehr langen Tradition aus dem Mittelalter, als noch jeder Fürst eine kleine Privatarmee unterhielt, um sich vor Überfällen aus den Nachbarländern zu schützen.

In regelmäßigen Abständen haben die Unteroffiziere zu einem fairen Wettbewerb eingeladen, sich in den verschiedenen Waffen zu messen und um dabei kameradschaftliche Verbindungen zu knüpfen.

- hr -

 

Drucken