Die Ehemaligen der UK-Reika

12. Gästeschießen der Unteroffizier-Kameradschaft auf der Standortschießanlage Geilenkirchen

Auch in diesem Jahr kamen die Freunde des Schießsports voll auf ihre Kosten. Am 13. Juni 1992 traf man sich zunächst wieder in der Reitzensteinkaserne, um von dort aus, nach einem kurzen sicherheitspolitischen Vortrag, gemeinsam den Weg zur Standortschießanlage 314/2 nach Geilenkirchen anzutreten.

27 Mannschaften und einige Einzelschützen hatten sich gemeldet, um bei gutem Schießwetter zum sportlich, fairen Wettkampf anzutreten. Eine Vielzahl von Pokalen und Medaillen, sowie über einhundert Sachpreise, erwarteten die Gewinner.

Gemeinsam mit unseren britischen und amerikanischen Freunden hatte die Kameradschaft, unter der Leitung von OStFw Vogelsang, die Schießstände vorbereitet und mit dem entsprechenden Personal besetzt, So arbeiteten Briten, Amerikaner, sowie Angehörige der Schießsportgemeinschaft »Bergischer Löwe«, mit unseren Kameraden Hand in Hand und gewährleisteten so einen reibungslosen Schießbetrieb, Neben den vielen Handfeuerwaffen, die eine entsprechende Vielseitigkeit von den Schützen erforderte, hob sich ein Stand besonders hervor. Nein . . , es war nicht der Würstchenstand (wie viele eventuell glauben), sondern die Ubung mit der Pistole P 5 . , . auf Tontauben.

Hier kam es darauf an, innerhalb kürzester Zeit, mit 10 Schuß, die meisten Treffer zu erzielen. Erschwerend kam hinzu, daß die Schützen ihre Magazine innerhalb dieser Zeit selbst laden und, nach acht Schuß, nachladen mußten. Ein Stand, der von vielen frequentiert wurde und gute Schießergebnisse zu Tage brachte.

Um 12.00 Uhr wurde das Schießen unterbrochen und die Stunde für unseren Geschäftsführer, StFw Norbert Wanninger war gekommen. Zusammen mit seinem Team verteilte er an unsere Schützen und Gäste seine Grillspezialitäten. Sie ernteten dafür das Lob der Teilnehmer.

Unser Auswerteteam nutzte diese Zeit und eingekehrte Ruhe, die bereits vorliegenden Ergebnisse in den Rechner einzugeben, um so die endgültige Auswertung, am Ende des Schießens, zu beschleunigen.

Aber, wie es der Teufel will, passierte auch in diesem Jahr ein Mißgeschick (nach dem Motto »es ist alles menschlich«), Ein Angehöriger des VKK 321, dessen Dienststelle ebenfalls dort ein Gästeschießen durchführte, war im Begriff seinen Auswertestand abzubauen, dazu gehörte auch der Abbau seiner Kaffeemaschine . . . Leider hatte er nicht bedacht, daß an der Verteilerkupplung auch unser Rechner angeschlossen war, So war es passiert! Oh je, oh je, alles war gelöscht. Es war versäumt worden, eine Sicherung der Daten durchzuführen. Also mußte man wieder zur manuellen Auswertung übergehen, ››Wunder der Technik ? !«

Mit einem gemütlichen Beisammensein in der Reitzensteinkaserne, bei dem auch die Siegerehrung vorgenommen wurde, fand das 12. Pokalschießen 1992 sein Ende. Es war eine erfolgreiche Veranstaltung, die nicht nur dem Schießwettkampf gewidmet war, sondern auch zum Ziel hatte, in einer so historisch bewegten Zeit die zwischenmenschlichen Beziehungen zu unseren in- und ausländischen Freunden zu intensivieren oder gar neue aufzunehmen.

An dieser Stelle möchte der Vorstand es nicht Versäumen, allen Soldaten und Freunden zu danken, denn ohne ihre fleißige Mithilfe wäre ein solches Schießen nicht möglich.

Ein herzliches Dankeschön gilt auch allen Sponsoren, die die vielen schönen Pokale und Sachpreise bereitgestellt und somit diesem Tag den entsprechenden Anreiz gegeben haben.

Schießergebnisse

Gesamtwertung der Mannschaften
1, Platz - Mannschaft/Mercedes-Benz
2. Platz - 1. Mannschaft/UK WBK III
3. Platz - 1, Mannschaft/Bergischer Löwe
Einzelwertung
1. Platz - POM Hölters/Wasserschutzpolizei Duisburg
2. Platz - Major Burns und SPC Masi/US MP
3, Platz - Uffz d.R, Wesemann/Bergischer Löwe
Bester Einzelschütze - MG/MP
1. Platz - HGefr Bauer/Bergischer Löwe
2, Platz - OGefr Graefe/Mercedes-Benz
3. Platz - POM Maaßen/Schutzbereich III
Bester Einzelschütze Gewehr
1. Platz - POM Maaßen/Schutzbereich III
2. Platz - Sgt Lanforcl/AWACS
3. Platz - HFw Meier-Kay/2. Mannschaft UK
Bester Einzelschütze der Gesamtwertung aller Waffen
1. Platz - POM Maaßen/Schutzbereich III
2. Platz - Herr Graefe/Mercedes-Benz
3, Platz - Herr Klein/Mercedes-Benz
Werner-Bucher-Preis
(Gewehr auf 100 m; nur UK-Mitglieder)
HptFw d.R. Iwanow mit 39 Ringen

 

- DC -

Drucken